Im Sumpf des Geheimen, Zensur und Denunziantennetzwerke in Deutschland

Themen meines Auftritts im Kulturstudio mit Oliver Zumann (Trolls of Vienna)

  • London Terror: Islamistischer Terror, professioneller Anschlag unter Geheimdienstbeteiligung, False Flag oder Hoax?
  • Umgang mit Wahrscheinlichkeiten
  • German Wings-Absturz
  • Denunziantennetzwerke um Wikipedia, Psiram, GWUP, Skeptikerbewegung, Amadeus Antonio-Stiftung, Ruhrbarone, die „Zeit“, Antifa und Personen wie Heiko Maas und Ex-Stasi-Spitzel Annette Kahane
  • Das zweifelhafte Wirken von Sebastian Bartoschek als vermeintlicher Mainstreamexperte für „Verschwörungstheorien“
  • Correktiv: Onlinewurmfortsatz der Lügenpresse, preisgekrönt, aber in Wirklichkeit mit null Aufmerksamkeit

 

Hier versucht ein Youtuber  die“Kontroverse“ zwischen Zumann und mir noch für Dummies zu erklären, aber wie man an den Kommentaren sieht, kapieren es manche nie (confirmation bias, Dunning-Kruger-Effekt):

 

Zu den marxistischen Denunziantennetzwerken unbedingt auch den Film „Zensur“ ansehen. Was mir an dem Film besonders gut gefällt, ist nicht nur die tiefgehende Analyse (Davon abgesehen, dass die Autoren die Marktwirtschaft bzw. Hayek nicht verstanden haben, aber geschenkt), sondern auch, dass einige der größten Dreckschweine, die diese Republik zu bieten hat, beim Namen genannt werden. Für die Liste.