Geld verdienen mit medizinischem Cannabis

Egal, wo man derzeit auch hinschaut – das Thema medizinisches Cannabis wird hoch gehandelt. Immer mehr Menschen möchten dieses in der Vergangenheit verkannte Heilmittel ausprobieren, und sich gerade bei schweren Erkrankungen wie Krebs oder Multipler Sklerose Linderung verschaffen. Doch auch kleinere Befindlichkeitsstörungen, die mitunter auf Stress und dessen Folgen beruhen, können laut einer Vielzahl von Studien erfolgreich mit CBD oder Medizinalhanf gemildert werden.

Wie Sie zu Recht vermuten, ist die Nachfrage nach CBD und medizinischem Cannabis auch in Europa und insbesondere in Deutschland sehr hoch – aber durch die eigene Produktion bislang jedoch kaum zu decken. Immer mehr Ärzte sind gewillt, Ihren Patienten medizinisches Cannabis zu verschreiben. Auch sie sind von der positiven Wirkung dieses Naturheilmittels überzeugt. Die Ware muss allerdings zum größten Teil aus dem Ausland importiert werden.

Eine Revolution auf vielen Ebenen zugleich

Das in der Schweiz ansässige Unternehmen Cannerald gründete CannerGrow: ein Projekt, das sich auf die professionelle Pflege von Cannabispflanzen und die einfache Schnittstelle zwischen Kunden und Web konzentriert. Wie das Unternehmen auf seiner Webseite erklärt, bietet es „den ersten und bisher einzigen Pflanzenanbau-Service in der Cannabisindustrie“. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in der Schweiz, befindet sich jedoch gerade in der Expansionsphase und plant weitere Standorte.

Hier registrieren, mehr erfahren & einen Stellplatz erwerben:










Die Pflanzenwachstumslösung von CannerGrow heißt Plant Sale (Pflanzenverkauf) und wird auf seiner Website als „Milliarden-Dollar-Markt“ bezeichnet. Hier sind einige der wichtigsten Eigenschaften, die mit dem Plant Sale verbunden sind:

Cannabis auf höchster Qualität

Das von CannerGrow produzierte Cannabis besitzt höchste Qualität und übersteigt sogar die strikten EU-Standards. Die Qualität der Ernte wird von verschiedenen Faktoren wie Beleuchtung, Belüftung und Bewässerung beeinflusst.

Durch die Verwaltung und Überwachung dieser Faktoren während des Wachstumsprozesses arbeitet das Unternehmen daran, seine hohen Qualitätsstandards durchgehend zu halten und immer weiter zu optimieren.

Ausstattung der Plantagen

Zweitens befindet sich die hochmoderne Ausrüstung direkt auf den Indoor-Plantagen, so dass die Plattform einen Vorteil gegenüber anderen Wettbewerbern hat: Das hochwertige Equipment ermöglicht die Verarbeitung am Standort und sorgt so für bessere Ergebnisse.

Digitaler Verkauf von Pflanzen – in Echtzeit

Eine einzigartige Qualität, die mit dem Angebot von CannerGrow in Verbindung steht, ist, dass die Cannabispflanzen digital verkauft werden. Der Anbauplatz wird mit einem Steckling besetzt, welcher dann, nach der Ernte, durch einen neuen ersetzt wird – lebenslang.

Wie das Unternehmen auf seiner Webseite ausführlich erklärt, „wird jede digital verkaufte Pflanze den physischen Raum einer Pflanze in unserem Growroom darstellen“. Das Unternehmen zieht die laufenden Kosten von der Ernte ab und teilt 50 Prozent der Gewinnsumme auf das Unternehmen und 50 Prozent auf den Kunden auf.

Idealer Anbau von medizinischem Cannabis

Wenn es um den Anbau seines medizinischen Cannabis geht, macht Cannerald keine Kompromisse: Die Pflanzen werden in speziell ausgerichteten, hochmodernen Anbauanlagen in der Nähe von Bern (Schweiz) kultiviert und dabei von erfahrenen Expertenteams überwacht und gepflegt: Neben dem richtigen Equipment sind auch optimale Bewässerungs- und Belichtungsgrade entscheidend für die Qualität und Menge Ihrer Ernte.

Insgesamt gesehen ist CannerGrow sicherlich eine weltweit einzigartige Dienstleistung und Lösung, die Unternehmen und Einzelpersonen für ihre Wachstumsbedürfnisse in der CBD-Branche in Betracht ziehen sollten. Insbesondere die unterschiedlichen Beteiligungslösungen machen das Ganze für Käufer besonders attraktiv:

Das CannerGrow Affiliate Programm (Unilevel Compensation Plan)

Wer mit CannerGrow auf passive Weise Geld verdienen möchte, sollte sich mit den Boni und Affiliate Programmen des Unternehmens auseinandersetzen. Insgesamt gibt es sieben Ebenen, von denen Käufer profitieren. So erhältst du im ersten Level zusätzliche sieben Prozent aus den Erträgen aller verkauften Pflanzen, im zweiten Level (Level des Affiliate Partners) fünf Prozent, im dritten Level drei, im vierten Level zwei und von fünfter bis siebter Ebene jeweils ein Prozent. Je mehr Partner man hier finden kann, desto besser somit auch das Ergebnis für den Einzelnen.

Der Residual Income Bonus – noch mehr „Prozente“

CannerGrow findet noch einen weiteren Weg, seine Vertriebler glücklich zu stimmen – und zwar mit dem  „Residual Bonus Plan“ – einem weiteren Bonus, den man vier- bis fünfmal jährlich (es sind jeweils vier bis fünf Ernten pro Jahr geplant) ausgezahlt bekommt – somit bei jeder Ernte. Auch hier gilt eine ähnliche „Income Verteilung“ wie beim Affiliate Programm: In der ersten Ebene gibt es sieben Prozent aus den Gesamternte-Erträgen, in der zweiten fünf, in der dritten drei, in der vierten zwei und von der fünften bis zur siebten Ebene ein Prozent. Die einzelnen Level ergeben sich aus der Weitervermittlung von Pflanzen. Ein schönes, passives Einkommen, das man leichter nicht erzielen könnte, oder?

Dieses kurze Video erklärt Ihnen das Affiliate Programm und den Residual Income Bonus nochmal im Detail.

Fazit: Ist CannerGrow nun zu empfehlen?

Bei CannerGrow handelt es sich um ein lukratives und faires System, das Interessenten auf unterschiedliche Weise einbindet – so kann man nicht nur vom finanziellen Ernteertrag seiner Cannabis-Pflanze profitieren, sondern durch ein ausgeklügeltes Affiliate-System mit Bonus-Zusatz auch noch weiter gewinnbringend an der Gesamternte profitieren.

Anmerkung Oliver Janich: Jede Investition birgt Risiken und Renditen können sich ändern, vor allem wenn mehr Wettbewerb in den Markt kommt. Das Konzept erscheint ausgefeilt und schlüssig, aber jeder investiert auf eigene Gefahr.

Hier registrieren, mehr erfahren, einen Stellplatz erwerben & zum Affiliate anmelden: