„Dies ist ein Krieg, den Sie nicht gewinnen werden“, sagte die Grünen-Politikerin am Donnerstag in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats in New York zur Lage in der Ukraine.

Baerbock kritisierte den russischen Außenminister Lawrow, der die Sitzung des Sicherheitsrates direkt nach seiner Rede verlassen hatte. Es sei ein klares Zeichen, dass Lawrow zwar eine ganze Weile gesprochen, aber den Hunger, die Armut und die Folgen des Krieges auf der ganzen Welt nicht einmal erwähnt habe. (…)

UND, der wohl schwerste Vorwurf gegen den Westen: Eine direkte Einmischung in den Krieg.
Wegen dessen Waffenlieferungen und der Unterstützung für Kiew. „Diese Politik, Russland zu zermürben und zu schwächen, bedeutet die direkte Einmischung des Westens in den Konflikt und macht sie zu einer Konfliktpartei“, so Lawrow am Donnerstag.
Ukrainischer Außenminister stichelt gegen Lawrow
Nach seiner Rede verließ Lawrow abrupt den Saal. (…)

Die Repräsentanten Chinas und Indiens verlangten ein Ende des Krieges und die Aufnahme eines Dialogs zwischen Russland und der Ukraine – ohne sich aber klar gegen Russland zu stellen.“

Dmytro Kuleba (41) griff dies in seiner Rede auf und stichelte gegen Lawrow und das russische Militär: „Ich habe heute auch bemerkt, dass russische Diplomaten genau so fliehen wie russische Soldaten.“

https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/baerbock-ansage-an-putin-dies-ist-ein-krieg-den-sie-nicht-gewinnen-werden-81406858.bild.html